Franz StockUnsere Wanderausstellung wurde vom 12. bis 14. Juli  im Kloster Reute gezeigt. Hauptanlass war das Jahrestreffen der Älteren im Bund Quickborn in Schwaben. Als Thema des Treffens hatte man den Ausspruch „Franz Stock: Kein Name - ein Programm“ gewählt, den der Apostolische Nuntius Roncalli, der spätere Papst Johannes XXIII., 1948 in Paris geprägt hat.

 

Da Franz Stock schon als Schüler der Jugendbewegung Quickborn angehörte, wollten die Verantwortlichen des Treffens sein Leben und Wirken den Teilnehmern näherbringen. Dazu konnte die Ausstellung viel beitragen. Als Referenten hatte man zudem zwei ehemalige Seminaristen des sogenannten „Stacheldrahtseminars“ in Chartres, das Franz Stock von 1945 – 1947 geleitet hatte, gewinnen können: den ehemaligen Weihbischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Franz-Josef Kuhnle, und Reinhold Leinmüller, beide aus Ravensburg. Sie berichteten von ihrem Aufenthalt im Seminar und von ihren Begegnungen mit Franz Stock. Außerdem präsentierte Herr Leinmüller einen älteren Film über Franz Stock. Unser Komitee war bei dieser Veranstaltung durch die Eheleute Leise vom Vorstand vertreten, die insbesondere für Auskünfte über die Arbeit des Komitee zur Verfügung standen.

Kloster Reute Bild 1 Bild Kloster Reuthe 2 Kloster Reuthe Bild 3