Viele Gruppen und Einzelbesucher machten sich in den letzten Wochen wieder auf, um Franz Stock in Neheim zu entdecken. So besuchten u.a. die Messdiener von St. Michael Neheim am 29. Sept. 2016 das Elternhaus Stock und die Franz-Stock-Ausstellung im Neheimer Fresekenhof:

Im Rahmen der Unterrrichtsreihe „Franz Stock“ machte sich ein Kurs Katholische Religion der Klassen 5 des Franz-Stock-Gymnasiums Neheim - Hüsten mit einigen Eltern und ihrer Lehrerin Susanne Hardes in Neheim auf die Spurensuche von Franz Stock. Im Elternhaus von Franz Stock lernten sie den Priester auch als Künstler kennen und bewunderten seine vielen Bilder. Auch waren sie ganz beeindruckt davon, dass sie sich an demselben Schreibtisch in das Gästebuch eintrugen, an dem Franz Stock seine Predigten und Briefe geschrieben hat. In der St. Johanneskirche und am Franz-Stock-Denkmal ließ Frau Dennemark vom Franz-Stock-Komitee die Kinder nachspüren, wie schlimm es den Inhaftierten in den Gefangenenlagern ging und dass Franz Stock für sie ein Engel in dieser schrecklichen Zeit war. Am Ende der Exkursion waren sich alle Schüler einig: „Franz Stock ist für uns ein großes Vorbild als Friedenstifter!“, und sie nahmen sich vor, im Kleinen damit anzufangen. (Quelle: Franz-Stock-Gymnasium)