www.franz-stock.org

 
Terminübersicht
Terminübersicht
Juni -
August 2017
Fensterausstellung BKC Paderborn
08.08.-
27.09.2017
Wanderausstellung in Großenhain (Sachsen)
24.02.2018 70. Todestag von Franz Stock
09.05.-
13.05.2018
101. Deutscher Katholikentag in Münster "Suche Frieden"
ganzjährig
nach Terminabsprache
Führungen durch die Franz-Stock-Dauerausstellung und
"Auf den Spuren von Franz Stock in Arnsberg-Neheim"
Mi., 06.09.2017 Sitzung des Gesamtvorstandes

Buch: Franz Stock - Wegbereiter der Versoehnung / Verlag HerderIn einer französischen und in einer deutschen Buchversion (Blick ins Buch - Leseprobe) wurden im Mai 2017 erstmals Franz Stocks Tagebücher aus den Jahren 1941 bis 1945 sowie seine Beschreibung des Kriegsgefangenenseminars (1945- bis zur Verlegung von Orleans nach Chartres) veröffentlicht. Eine Einführung des renommierten deutsch-französischen Historikers Etienne François (Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Vereinigung Amis de Franz Stock) erläutert die Zeitzeugnisse und eröffnet neue Einblicke in das Leben Franz Stocks. Ein einzigartiges Dokument der deutsch-französischen Geschichte und ein wichtiger Beitrag für ein Europa der Versöhnung und Mitmenschlichkeit.

Bild WanderausstellungUnsere Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" wird vom 08.08. bis 27.09.2017 in der Ev. Marienkirche, Kirchplatz, 01558 Großenhain (Sachsen)

gezeigt. Öffnungszeit der Kirche: täglich 8.00 bis 16.00 Uhr

Veranstalter ist das Ev.-Luth. Kirchspiel Großenhainer Land.

Pfarrer Stephan Jung und das Ehepaar Karin und Herbert van RaayDas Franz-Stock-Komitee freut sich über Mitglied 500 und 501. Die Fahrt auf Spuren von Franz Stock in Frankreich Ende Juni 2017 hat viele der Mitfahrenden, die noch nicht Mitglied im Komitee waren, dazu angeregt, sich weiterhin intensiv für die Förderung des mit dem Wirken und der Person von Franz Stock verbundenen Gedankenguts einzusetzen. Ein erster Schritt bestand darin, Mitglied im Komitee zu werden. Die Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anträge ergab, dass das Ehepaar Karin und Herbert van Raay aus Arnsberg-Neheim 500. und 501. Mitglied wurden. Der Vorsitzende, Pfarrer Stephan Jung, begrüßte das Ehepaar van Raay im Kreise des Komitees, bedankte sich bei ihnen – stellvertretend auch für die anderen 6 Neumitglieder - für ihr Engagement und überreichte als kleines Präsent die kürzlich ins Deutsche übersetzte Biographie von Raymond Loonbeek „Franz Stock – Menschlichkeit über die Grenzen hinweg“. So können Karin und Herbert van Raay jetzt untereinander ausmachen, wer die erste Hälfte von Tausend vervollständigt hat und wer die zweite Hälfte beginnt. Das Teilen der Lektüre des Buches dürfte kein Problem darstellen.

Wir laden auch Sie ein Mitglied im Franz-Stock-Komitee zu werden. Aus dem Bodenseekreis hat sich bereits das 502. Mitglied gemeldet.

Foto: V.l.: Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas, Margarethe Dennemark, stellvertretende Vorsitzende des Franz-Stock-Komitees und Professor Dr. Rüdiger Althaus, Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn, zeigen bei der Ausstellungseröffnung ein Mosaikbild von Franz Stock, das anlässlich eines Wettbewerbs von Schülern der Klasse 7 des Franz-Stock-Gymnasiums Arnsberg-Neheim gefertigt wurde.Foto: BKCIn der Fenstergalerie der Bank für Kirche und Caritas (BKC) erinnert eine Ausstellung an das Leben und Wirken von Abbé Franz Stock, der als Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft gilt. Die Exponate in zwölf Fenstern stehen in einem Zusammenhang mit der umfangreichen Wander-Ausstellung „Versöhnung zwischen ‚Erbfeinden‘“, die vom 30. Juni bis zum 16. Juli 2017 in der Theologischen Fakultät Paderborn präsentiert wird.

Foto: ThF-PBAussöhnung zwischen Erbfeinden

„Franz Stock, das ist nicht nur ein Name, das ist auch ein Programm“, lautet ein berühmtes Zitat von Angelo Giuseppe Roncalli, dem späteren Johannes XXIII, über den damals jungen Priester aus dem Erzbistum Paderborn. Neu erlebbar wird das besondere Leben und Wirken Franz Stocks (1904-1948) jetzt in der Ausstellung „Aussöhnung zwischen ‚Erbfeinden‘“ vom 30. Juni bis 16. Juli 2017 in der Theologischen Fakultät Paderborn.

Die Reisegruppe am Mont Valérien bei Paris.Anlässlich der Schließung des ‚Priesterseminars hinter Stacheldraht’ (Le Séminaires de barbelés) in Chartres / Le Coudray vor 70 Jahren, am 05. Juni 1947, führte das Komitee vom 26. Juni bis 02. Juli 2017 eine Fahrt nach Frankreich auf Spuren von Franz Stock durch.

Erstes Ziel war Paris. Die Unterkunft befand sich neben dem Gefängnis La Santé, in dem Franz Stock Verurteilte betreut hat. So war bereits dadurch ein Bezug zum Inhalt der Fahrt hergestellt. Nach einem ersten Eindruck dieser so lebendigen, frequentierten Stadt – ein Besuch von Notre Dame war wegen der langen Wartezeit nicht möglich -, und einem gemeinsamen Abendessen mit Vertretern der französischen Freunde ‚Les Amis de Franz Stock’ begann am zweiten Tag die intensive, eindrucksvolle und nachdenkliche Begegnung mit Orten, an denen Franz Stock gewirkt hatte.

Bild AusstellungIm historischen Neheimer Fresekenhof befindet sich die Dauerausstellung über das Leben von Franz Stock und die Auswirkungen auf die deutsch-französische Verständigung. Insbesondere für Gruppen bieten wir Führungen an. "Auf den Spuren von Franz Stock in Arnsberg-Neheim" lässt sich ein solcher Besuch gut mit einer Besichtigung des Franz-Stock-Denkmals sowie der Taufkapelle in der St. Johannes Kirche und einem Aufenthalt im Elternhaus Stock verbinden. Für die Führung durch die Dauerausstellung sowie im Elternhaus sind je nach Gruppe jeweils etwa 45 Min. einzuplanen. Hinzu kommt die Wegzeit zwischen den Orten. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Eine Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" steht zur Ausleihe zur Verfügung.


Allgemeine Öffnungstage sind:

  • ganzjährig (nur) nach Terminabsprache

Auch wir gedenken Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl. Wir erinnern uns ganz besonders an seinen Besuch in Chartres zum 50. Todestag von Franz Stock.

Die Kapelle des Stacheldrahtseminars 1945-47Vor 70 Jahren, am 05. Juni 1947, wurde das sog. „Stacheldraht-Seminar“ in Le Coudray bei Chartres aufgelöst. Franz Stock stand bis zu dessen Auflösung als Regens diesem Seminar vor.

Am Sa., 27. Mai 2017 fand eine zentrale Gedenkveranstaltung statt mit

newsletter e

Go to top