Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Borbergkapelledie Corona-Fallzahlen gehen erfreulicherweise zurück. Mehrere bereits grundsätzlich vorgesehene Veranstaltungen (Vorträge, Wanderausstellungen, ...) benötigen noch etwas Planungszeit. Sicherlich können wir bald neue Termine ankündigen.

Bereits jetzt können wir Ihnen den Termin für die Borbergwanderung am Samstag, 28. August 2021 mitteilen. Wir werden uns auf den Spuren Franz Stocks bewegen, der schon 1931 mit französischen Freunden zum Borberg wanderte, um an einem internationalen Friedenstreffen mit über 1000 Teilnehmer*innen dabei zu sein. Den Teilnehmenden erwartet eine spannende Wandertour ab dem Bahnhof Brilon Wald Olsberg hinauf zum Borberg, die zum einen zu persönlichen Gesprächen einlädt, aber auch spirituelle Impulse bieten wird. Diese leiten den Bogen zu Franz Stock und seiner Botschaft der europäischen Versöhnung, die mehr denn je in unserer heutigen Zeit von größter Bedeutung ist. Auf dem Borberg wollen wir gemeinsam eine Freiluftmesse feiern - im Zeichen des europäischen, und weltweiten Friedens. Die nahe gelengende Gaststätte "Schinkenwirt" Hiebammenhütte bietet im Anschluss daran die Möglichkeit den Tagesausflug ausklingen zu lassen und die gesammelten Eindrücke miteinander auszutauschen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Wanderstrecke teils größere Steigungen beinhaltet und somit eher für geübtere Wander*innen geeignet ist.
Weitere Informationen: https://franz-stock.de/borberg
Anmeldung bis zum 07.08.2021 per Mail-Formular: https://franz-stock.org/index.php/de/index.php?option=com_proforms&view=form&jid=18

Unsere Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit" ist nach einer kleinen Unterbrechung wieder in der St.-Michaels-Kirche in Arnsberg Neheim ausgestellt. Sie kann zu den Öffnungszeiten der Kirche und natürlich außerhalb der Gottesdienstzeiten ohne Anmeldung besucht werden. Vorübergehend stellt sie für Interessierte eine gute Alternative zur eigentlichen Dauerausstellung dar. Weitere Informationen unter: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1078

Die Gedenkstätte im Elternhaus von Franz Stock kann jetzt ebenfalls wieder besucht werden. Unter Beachtung der jeweils geltenden Vorgaben, ist derzeit immer eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Gruppengröße bleibt eingeschränkt. Details können im Rahmen der Anmeldung abgestimmt werden. Weitere Informationen unter: https://franz-stock.org/elternhaus

Auch unsere französischen Freunde waren glücklich nach langen Monaten wieder erste Besuchergruppen im Gebäude des ehemaligen "Stacheldrahtseminars von Chartres", der heutigen "Europäischen Begegnungsstätte Franz Stock", begrüßen zu dürfen. Die lange Schließung führte hier auch zu starken Einnahmeausfällen bei gleichzeitig laufenden Betriebskosten. Das Komitee hat sich 2021 erneut mit 3.000 EUR an den Betriebskosten beteiligt. Weitere 5.900 EUR wurden für notwendige bauliche Instandsetzungsarbeiten zur Verfügung gestellt. Diese notwendigen Gelder stammen aus zweckgebundenen Spenden, wofür wir uns auch an dieser Stelle herzlich bedanken. Wenn auch Sie die Europäische Begegnungsstätte finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns über eine einmalige, jährliche oder monatliche Spende. Weitere Informationen unter: https://franz-stock.org/index.php/de/europaeische-begegnungsstaette/spenden bzw. in der französischen Version unter: https://franz-stock.org/index.php/fr/centre-europeen-de-rencontres

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Franz-Stock-Komitee für Deutschland


---------------------------------------------------
Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.
Rathausplatz 1, 59759 Arnsberg, Tel. 02932 9318804 oder
Hauptstr. 11, 59755 Arnsberg, Tel. 02932 22050
www.franz-stock.de / www.franz-stock.org
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung. Antworten Sie bitte nicht direkt auf diese Mail. Die Mailadresse (mail @ franz-stock.org) wird ausschließlich für den Versand von Informationen genutzt. Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cette adresse e-mail n'est utilisée que pour la diffusion d'informations. Par conséquent, nous vous prions de ne pas répondre à ce courrier. Envoyez vos questions éventuelles à : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Merci.


google translation english

Google Traduction française