Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

 

Nicolas Villeroy de GalhauWir trauern um Nicolas Villeroy de Galhau, der am 20. Dezember 2017 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Nicolas Villeroy de Galhau war von 2003 bis 2007 Präsident unserer Schwesterorganisation "Association Francaise Les Amis de l'Abbé Stock, Paris" und maßgeblich für die Planungen zur Europäischen Begegnungsstätte Franz Stock Chartres verantwortlich. Wir kannten ihn als einen sehr grossen Verehrer von Abbé Stock und dessen Friedens- und Versöhnungsarbeit.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt

...

Vorstände der Franz-Stock-Vereinigungen aus Deutschland und Frankreich, Nov. 2017, Maria LaachVorstände der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland treffen sich

Das diesjährige Treffen der beiden Vorstände der deutschen und französischen Franz-Stock-Vereinigungen fand vom 20. – 22. November in Maria Laach statt.

Pfarrer Stephan Jung und das Ehepaar Karin und Herbert van RaayDas Franz-Stock-Komitee freut sich über Mitglied 500 und 501. Die Fahrt auf Spuren von Franz Stock in Frankreich Ende Juni 2017 hat viele der Mitfahrenden, die noch nicht Mitglied im Komitee waren, dazu angeregt, sich weiterhin intensiv für die Förderung des mit dem Wirken und der Person von Franz Stock verbundenen Gedankenguts einzusetzen. Ein erster Schritt bestand darin, Mitglied im Komitee zu werden. Die Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anträge ergab, dass das Ehepaar Karin und Herbert van Raay aus

...

Bild WanderausstellungUnsere Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" wird vom 08.08. bis 27.09.2017 in der Ev. Marienkirche, Kirchplatz, 01558 Großenhain (Sachsen)

gezeigt. Öffnungszeit der Kirche: täglich 8.00 bis 16.00 Uhr

Veranstalter ist das Ev.-Luth. Kirchspiel Großenhainer Land.

Foto: V.l.: Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas, Margarethe Dennemark, stellvertretende Vorsitzende des Franz-Stock-Komitees und Professor Dr. Rüdiger Althaus, Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn, zeigen bei der Ausstellungseröffnung ein Mosaikbild von Franz Stock, das anlässlich eines Wettbewerbs von Schülern der Klasse 7 des Franz-Stock-Gymnasiums Arnsberg-Neheim gefertigt wurde.Foto: BKCIn der Fenstergalerie der Bank für Kirche und Caritas (BKC) erinnert eine Ausstellung an das Leben und Wirken von Abbé Franz Stock, der als Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft gilt. Die Exponate in zwölf Fenstern stehen in einem Zusammenhang mit der umfangreichen Wander-Ausstellung „Versöhnung zwischen ‚Erbfeinden‘“, die vom 30. Juni bis zum 16. Juli 2017 in der Theologischen Fakultät Paderborn präsentiert wird.

Foto: ThF-PBAussöhnung zwischen Erbfeinden

„Franz Stock, das ist nicht nur ein Name, das ist auch ein Programm“, lautet ein berühmtes Zitat von Angelo Giuseppe Roncalli, dem späteren Johannes XXIII, über den damals jungen Priester aus dem Erzbistum Paderborn. Neu erlebbar wird das besondere Leben und Wirken Franz Stocks (1904-1948) jetzt in der Ausstellung „Aussöhnung zwischen ‚Erbfeinden‘“ vom 30. Juni bis 16. Juli 2017 in der Theologischen Fakultät Paderborn.

Die Reisegruppe am Mont Valérien bei Paris.Anlässlich der Schließung des ‚Priesterseminars hinter Stacheldraht’ (Le Séminaires de barbelés)in Chartres / Le Coudray vor 70 Jahren, am 05. Juni 1947, führte das Komitee vom 26. Juni bis 02. Juli 2017 eine Fahrt nach Frankreich auf Spuren von Franz Stock durch.

Erstes Ziel war Paris. Die Unterkunft befand sich neben dem Gefängnis La Santé, in dem Franz Stock Verurteilte betreut hat. So war bereits dadurch ein Bezug zum Inhalt der Fahrt hergestellt. Nach einem ersten Eindruck dieser so

...

Auch wir gedenken Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl. Wir erinnern uns ganz besonders an seinen Besuch in Chartres zum 50. Todestag von Franz Stock.

Die Kapelle des Stacheldrahtseminars 1945-47Vor 70 Jahren, am 05. Juni 1947, wurde das sog. „Stacheldraht-Seminar“ in Le Coudray bei Chartres aufgelöst. Franz Stock stand bis zu dessen Auflösung als Regens diesem Seminar vor.

Am Sa., 27. Mai 2017 fand eine zentrale Gedenkveranstaltung statt mit

  • einer feierlichen Messe in der Kapelle des ‚Stacheldrahtseminars’;
  • Konzert, u.a. mit dem Chor der französischen Armee
  • Neben vielen Vertretern aus dem politischen und kirchlichen Raum werden ehemalige Seminaristen und jetzige Seminaristen (aus der
...

chapelleIm Rahmen der Gedenkveranstaltungen an das "Stacheldrahtseminar" von Chartres vor 70 Jahren von 1945 bis 1947 wurde eine Begegnung von deutschen und französischen Seminaristen, die sich aktuell auf den Dienst als Priester vorbereiten, geplant. Eingeladen waren die Seminaristen der Diözesen, mit denen Abbé Franz Stock in Verbindung stand: Paderborn, Freiburg, Paris und Chartres.

Anlässlich dieses Datums machte sich auch eine Gruppe Jugendlicher aus der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Neheim und

...

Bischof Emil Stehle bei einem Besuch im Elternhaus von Franz Stock, 2005Bischof Emil Stehle ist am 16.05.2017 im Alter von 90 Jahren gestorben. Der spätere Adveniat-Geschäftsführer und Bischof in Süd-Amerika setzte sich u.a. für Friedensverhandlungen zwischen Regierungen und der Guerilla, für die Freilassung von Geiseln und den Schutz der Zivilbevölkerung ein. 1994 wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Mit 18 Jahren geriet er in französische Kriegsgefangenschaft und gehörte 1945 zu den ersten vier Seminaristen des „Priesterseminars hinter

...

KreuzwegstationDer Kreuzweg aus dem Stacheldrahtseminar von Chartres ist während der diesjährigen Fastenzeit einmal in der Kath. Kirche St. Pankratius Dettenheim, Kirchfeldstraße 47 (Landkreis Karlsruhe) ausgestellt.

Passend zum Jahr 2017, im Zeichen der Ökumene, begleiten die Bilder des Zenetti-Kreuzwegs aus dem Stacheldrahtseminar gleichzeitig die Passionsandachten der Evangelische Kirchengemeinde Hüsten (09. März - 06. April 2017, Kreuzkirche Hüsten, Mühlenberg 5, 59759 Arnsberg). Sie werden dabei

...

KreuzwegstationDie Passionszeit 2017 in der evangelischen Kirchengemeinde Hüsten
In diesem Jahr wurden die wöchentlichen Passionsandachten in der Evangelischen Kirchengemeinde Hüsten mit Kreuzweg-Bildern und Texten von Lothar Zenetti gestaltet. Diesen Kreuzweg hatte er als Kriegsgefangener im ‚Priesterseminar hinter Stacheldraht’ in Chartres / Le Coudray für die dortige Lagerkapelle auf Bitten von Franz Stock, der diesem einzigartigen Priesterseminar als Regens vorstand, gemalt. Bilder davon hat das

...

IMG 6805Aus Anlass des 69. Todestages von Franz Stock kamen am 05.03.2017 Franz-Stock-Freunde zunächst zu einem Gottesdienst in der Heimatkirche von Franz Stock zusammen bevor am Nachmittag die Mitgliederversammlung des Komitees begann.

Als Vorsitzender begrüßte Pfarrer Stephan Jung dort besonders Marie-France Benoist von den Les Amis de Franz Stock in Frankreich, Maria Gierse von pax christi DV Paderborn, Dr. Meinulf Barbers vom Quickborn, Frau Fremerey von den Gefährten des hl. Franziskus und Herrn

...

Doku schuften fuer den erzfeindDie ARD veröffentlichte am 23.01.2017 eine Fernsehdokumentation über die Kriegsgefangenschaft in Frankreich "Schuften für den Erzfeind – Frankreich und seine deutschen Kriegsgefangenen". Thema ist u.a. das "Stacheldrahtseminar von Chartres" mit dem Zeitzeugen Dieter Lanz aus Arnsberg-Neheim (Stock-Biograph und Vorstandsmitglied des Komitees). Der Beitrag ist in der ARD-Mediathek bis zum 23.02.2017 abrufbar.

...

Maquette FR3 1Eine neue, ausführliche Fernsehdokumentation über das Stacheldrahtseminar von Chartres wurde am 12. Dez. 2016 vom französischen Sender France 3 - Région Centre ausgestrahlt. Eine Wiederholung erfolgte am 02. und 09. Jan. 2017. Der Beitrag ist nun auch auf der Homepage des Senders France 3 abrufbar bzw. alternativ auch über diesen Link.

Dokumentarfilm France3Die Dokumentation mit einer Länge von 52 Minuten wurde von Philippe Fusellier (Plan Large Production) erstellt. Die Filmemacher sprachen mit Zeitzeugen und Historikern,

...

Foto: Rechte bei Jacob Shaw Die "Freunde von Franz Stock" haben schon von ihm gehört: Jacob Shaw. Der weltweit gefeierter Cello-Virtuose gastiert jetzt im Arnsberger Rittersaal. Auch wenn es keine Veranstaltung des Komitees ist, möchten wir Sie gerne auf dieses Gastspiel hinweisen.

Wer einen der ganz großen, weltweit engagierten und gefeierten Cellisten, den Kopenhagener Jacob Shaw erleben möchte, der kann einen ersten Kontakt im Internet (www.jacobshaw.de) knüpfen – wer sich von ihm und seinem Zusammenspiel mit dem

...

Das Bonifatiushaus in Fulda (Katholische Akademie des Bistums Fulda) lädt am 06.12.2016, 19:00 Uhr zu einem Akademieabend unter dem Titel "Abbé Franz Stock - Stacheldrahtseminar in Chartres" ein. Hauptreferent des Abends ist Josef Seuffert - Domkapitular em. Bistum Mainz; er studierte während seiner Kriegsgefangenschaft, im sogenannten Stacheldrahtseminar, katholische Theologie in Chartres (bis Mai 1947). Franz Stock war Regens dieses Seminars.

Überreichung eines Erinnerungsgegenstandes für die geplante Dauerausstellung im Sauerland-Museum ArnsbergZu ihrer jährlichen gemeinsamen Tagung trafen sich die beiden Vorstände der französischen und deutschen Franz-Stock-Vereinigungen in der Benediktinerinnenabtei Abbaye La Paix Saint-Benoit vom 20.–23.11.2016 in Rosheim. Dieser Ort war deshalb gewählt, weil die Nähe zu Straßburg es ermöglichte das Europäische Parlament zu besuchen.

Am Sonntagabend stand die Information über den Stand der Herausgabe eines Buches im Mittelpunkt. Dieses Buch enthält:

Vorstandsmitglieder der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland und Franz-Stock-Freunde aus Straßburg im EuropaparlamentVorstandsmitglieder der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland besuchten am 21. Nov. 2016 eine Sitzung des Europäischen Parlaments. Zuvor hatten sie die Gelegenheit in Gesprächen mit den Abgeordneten Anne SANDER, Elisabeth MORIN-CHARTIER und Dr. Peter LIESE unser gemeinsames Anliegen zu erörtern, das vorbildhafte Wirken von Franz Stock auch für unsere Zeit weiterleben zu lassen und durch bestimmte konkrete Maßnahmen zu fördern.

Dabei ging es um vier Dinge:

Pfarrer i.R. Leo ReinersAm Sonntag starb im Alter von 85 Jahren der Geistliche Rat, Pfarrer i.R. Leo Reiners, ein Tag vor seinem Geburtstag. Mit Pfarrer Reiners verlieren wir auch einen großen Verehrer Franz Stocks. Nicht zuletzt war er lange Jahre Vorsitzender des Kuratoriums für das Elternhaus Stock.

Pfarrer Reiners war von 1973 bis 2001 Pfarrer der damaligen Pfarrei St. Michael in Arnsberg-Neheim. Lange Jahre bekleidete er das Amt des Dechanten im früheren Dekanat Arnsberg und etliche Jahre war er Dekan der

...

In der Kirche Saint-Jean Baptiste in Chartres-Rechèvres fand Abbé Franz Stock 1963 nach der Umbettung seines Leichnams seine letzte Ruhestätte. Hier wurde ein feierliches Wallfahrtshochamt mit Bischof Msgr. Michel Pansard (Chartres) gefeiert. Die Musikgruppen der Gemeinde gestalteten die Liturgie musikalisch mit der „Messe des Friedens“ von Reimund Hess. Auch die französischen Gottesdienstbesucher waren davon sehr begeistert.81 Teilnehmer pilgerten auf den Spuren des Abbé Franz Stock auf Einladung von Bischof Msgr. Michel Pansard (Chartres) vom 30. September 2016 bis 3. Oktober 2016 nach Chartres. Die organisierte Wallfahrt der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus Bochum-Weitmar war in vielerlei Hinsicht für alle Teilnehmer ein Erlebnis. Zum einen wurden die Wirkungsstätten des Abbé Franz Stock in Paris und Chartres besucht und zum anderen begleiteten die Musikgruppen der Gemeinde die Wallfahrt und gestalteten

...

Viele Gruppen und Einzelbesucher machten sich in den letzten Wochen wieder auf, um Franz Stock in Neheim zu entdecken. So besuchten u.a. die Messdiener von St. Michael Neheim am 29. Sept. 2016 das Elternhaus Stock und die Franz-Stock-Ausstellung im Neheimer Fresekenhof:

Eugène CAS mit seiner Frau Renée und der Tochter JosetteEugène CAS wurde am 24.03.1944 im Alter von 22 Jahren auf dem Mont Valérien bei Paris hingerichtet, nach dem er wegen "Partisanentätigkeit" durch ein Gericht der deutschen Besetzungsmacht in Frankreich zum Tode verurteilt wurde. Er war mit seiner Frau Renée am 11. Dezember 1943 in St Cloud festgenommen worden, wo sie mit ihrer damals 9 Monate alten Tochter Josette wohnten. Renée Cas geb. Rihet überlebte. Sie wurde aber nach Deutschland deportiert. Später konnte sie ihre Tochter groß ziehen, die zunächst

...

"Frieden hinterlasse ich euch - meinen Frieden gebe ich euch" (Joh 14,27)

Beten für den Frieden am 15.10.2016

Mit "Beten für den Frieden" - lädt das "Haus Maria Lindenberg", 79271 St. Peter (Erzbistum Freiburg) zu einem Tag ein, an dem verschiedene Weisen des Betens, wie sie auch auf dem Lindenberg das Jahr über vertreten sind, im Anliegen für den Frieden zusammenkommen.

Prälat Alfons Ruf, der selbst Seminarist im sog. Stacheldrahtseminar von Chartres war, wird den Tag mit einem

...

newsletter dmitglied d

Go to top