Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

 

Bild KreuzwegGroßformatige Foto des Kreuzweges, den der heute vor allem als Schriftsteller bekannte Priester Lothar Zenetti im "Stacheldrahtseminar" von Chartres geschaffen hat, sind ausleihbar. Franz Stock leitete dieses Seminar für deutsche kriegsgefangene Theologiestudenten von 1945 bis 1947. Fast 1000 Seminaristen haben es in dieser Zeit durchlaufen, darunter auch Lothar Zenetti.

Zenetti malte den Kreuzweg an die Wände der Lagerkapelle, die sich in der großen Baracke des „Stacheldrahtseminars“ befand. Von den 14 Stationen (im Original 36x41 cm) sind heute in der Lagerkapelle nur noch die letzten vier Stationen in Farbe erhalten. Die ersten 10 Stationen wurden durch den späteren Abriss einer Zwischenmauer zerstört.

Vom gesamten Kreuzweg existieren jedoch Schwarz-Weiß-Negative aus der damaligen Zeit, so dass sowohl Großfotos (50x75 cm bzw. 40x60cm) von den vorhandenen farbigen Stationen als auch von den S/W-Negativen hergestellt werden konnten.

Der heute in Franfurt lebende Priester Lothar Zenetti ist kein Maler geworden, wie es ihm der damalige Apostolische Nuntius in Paris, Roncalli, der spätere Papst Johannes XXIII., beim Besuch im Stacheldrahtseminar empfohlen hatte. Lothar Zenetti war 25 Jahre Gemeindepfarrer in St. Wendel,  Frankfurt. Daneben war er schriftstellerisch tätig und hat 27  Bücher verfasst - neben Lyrik und Erzählungen auch Bücher zu Kunst, Musik und Religionspädagogik sowie Texte für den Hörfunk und Mundart-Beiträge. Etwa 150 seiner Gedichte wurden inzwischen vertont und in zahlreichen Liederbüchern veröffentlicht. In allen katholischen Gesangbüchern des deutschsprachigen Raumes, so auch im „Gotteslob“, finden sich seine Lieder.

Die Großfotos des Kreuzweges stehen zur Ausleihe zur Verfügung (Kontaktadresse).

Fotos über die 1. Ausstellung des Kreuzweges in Arnsberg-Neheim


Bericht über die 1. Ausstellung des Kreuzweges in Arnsberg-Neheim >>>


siehe auch:

newsletter dmitglied d

Go to top