Logo FSKFranz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

 

Plakat HSK-AustellungDie große Sonderausstellung "Franz Stock und der Weg nach Europa" im Arnsberger Sauerland-Museum 2012 ist allseits so gut angekommen und angenommen worden, dass von mehreren Seiten angeregt wurde, deren Gedanken und Zielsetzung in einem Vortrag mit den entsprechenden Bildern weiter wirken zu lassen. Aus diesem Grund hat Thomas Bertram, der an der Konzeption der Ausstellung im Auftrag des Komitees beteiligt war, einen Vortrag mit dem Thema „Von der Erbfeindschaft zur Duzfreundschaft – Franz Stock und sein Wirken als christlicher Baustein zur Einigung Europas" konzipiert, der mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation, die sich an der Ausstellung orientiert, deren Inhalt und Ziel verdeutlicht. Fünf Termine sind bereits belegt. Termine können direkt mit dem Referenten Thomas Bertram abgestimmt werden.

Seligsprechungsprozess Am 14. November 2009 eröffnete Erzbischof Hans-Josef Becker das Seligsprechungsverfahren für Franz Stock. Eine Seligsprechung bedeutet für die katholische Kirche, dass eine verstorbene Person vorbildlich aus dem Glauben gelebt hat und Jesus Christus in besonderer Weise nachgefolgt ist, und deswegen von der Kirche eines Landes, eines Bistums oder einer bestimmten Gemeinschaft verehrt werden darf. Der Seligsprechung geht ein kirchliches Untersuchungsverfahren voraus, das vom Bischof einer Diözese eingeleitet wird.

Weiterlesen ....

Ältere Beiträge finden Sie auch in unserem Archiv.

 

Seite 3 von 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.