Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

 

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


 

Die neue Skulptur von Abbé Franz Stock steh in einer von bisher zwei unbesetzten Figurennischen am Aufgang zur Sakristei. Foto: pdp/Maria Aßhauer
 Besuch von Erzbischof Hans Josef Becker Paderborn
 Schülerinnen aus der Theater-AG des St. Ursula-Gymnasiums in Arnsberg-Neheim leiteten den Vortrag mit pantomimischen Szenen aus dem Leben Franz Stocks ein

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit" wird von Do., 21. Juni bis Mi., 15. August 2018 in der evang. St. Marienkirche, Kirchplatz 2, 16278 Angermünde (Brandenburg) gezeigt. Eröffnet wird die Ausstellung am 21.06.2018, 19.00 Uhr mit einem Konzert der Musik- und Kunstschule Angermünde. Am Di., 26.06.2018, 18:30 Uhr wird in der Kapelle der St. Marienkirche ein Vortrag "Franz Stock - Menschlichkeit über Grenzen hinweg" mit dem Referenten Bernd Janowski angeboten.

Wie kommt unsere Wanderausstellung nach Angermünde? Diese und weitere Informationen auf unserer Homepage:
https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1051


Seit Sonntag, den 13. Mai bereichert eine Kalksteinfigur von Franz Stock die Südseite des Paderborner Doms. Die erste zeitgenössische Figur dort, ist ein Geschenk der Paderborner Innenstadtgemeinden zum 950-jährigen Weihejubiläum des Imad-Domes. Gefertigt hat sie der Paderborner Bildhauer Michael Diwo. Die neue Skulptur steht in einer bisher unbesetzten Figurennische am Aufgang zur Sakristei.

Weitere Informationen und Bilder unter:
https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1053


„Suche Frieden“ lautete das Motto des 101. Katholikentages in Münster. Anlass genug für das Komitee, dort vertreten zu sein und für das Wirken und das Programm von Franz Stock zu werben. Ein Programm das gerade in unserer Zeit wieder ganz tief in unser Bewusstsein und Handeln dringen muss und in Münster bei einer Vielzahl von Veranstaltungen präsent war. Und so ist verständlich, dass am Stand des Komitees und auch über das gesamte Kirchentagsgelände durch die Information über die Person und das Wirken von Franz Stock das Motto „Suche Frieden“ immer wieder angesprochen und mit vielen Menschen in interessierten Gesprächen vertieft wurde. Für die neun Mitglieder des Komitees und zwei unserer Schwestervereinigung Les Amis de Franz Stock aus Frankreich eine vielseitige und befriedigende Aufgabe.
Viele Fotos und weitere Informationen zum Katholikentagsstand unter:
https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1007

Im Rahmen des Katholikentages hielt Professor Dr. Rüdiger Althaus einen spannenden Vortrag über das Leben von Franz Stock. Schülerinnen aus der Theater-AG des St. Ursula-Gymnasiums in Arnsberg-Neheim leiteten den Vortrag mit pantomimischen Szenen aus dem Leben Franz Stocks ein. Gleichzeitig stellten sie dar, wie Franz Stocks vorbildliches Leben in die heutige Zeit übertragen werden kann.

Der Vortragstext von Prof. Dr. Althaus steht zum download zur Verfügung:
https://franz-stock.org/images/de/2018/2018-05-11_Vortrag_Prof_Dr_Althaus_Katholikentag.pdf

Weitere Informationen und viele Bilder zur Vortragsveranstaltung auf unserer oben aufgeführten Website sowie auf der Homepage des Erzbistums Paderborn:...

Statue Stock Dom 2 webKalksteinfigur von Abbé Franz Stock bereichert als Geschenk der Paderborner Innenstadtgemeinden die Fassade des Hohen Doms

Pressebericht des Erzbistums Paderborn vom 16. Mai 2018:

Viele steinerne Figuren von Aposteln bis Heiligen „bevölkern“ die Fassade des Paderborner Doms. Seit vergangenem Sonntag steht an der Südseite des Doms mit einer Statue von Abbé Franz Stock nun auch eine zeitgenössische Figur. Der Priester aus dem Erzbistum Paderborn wurde während des Zweiten Weltkriegs zu einem Wegbereiter der deutsch-französischen Aussöhnung. Unter anderem stand er als Seelsorger französischen Gefangenen in den Wehrmachtsgefängnissen in Paris bis zur ihrer Hinrichtung zur Seite. Die Franz-Stock-Skulptur ist ein Geschenk der Paderborner Innenstadtgemeinden zum 950-jährigen Weihejubiläum des Imad-Domes in diesem Jahr. Gefertigt hat sie der Paderborner Bildhauer Michael Diwo.

Die neue Skulptur von Abbé Franz Stock steht in einer von bisher zwei unbesetzten Figurennischen am Aufgang zur Sakristei.

20180510 114206„Suche Frieden“ lautete das Motto des 101. Katholikentages, der vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfand. 2018, ein Jahr, das an viele bedeutende Ereignisse erinnert: vor 100 Jahren fand der brutale Erste Weltkrieg sein Ende; vor 400 Jahren begann der verheerende 30jährige Krieg; in Münster und Osnabrück wurde er 1648 durch den Westfälischen Frieden beendet; vor 70 Jahren endete Franz Stocks kurze Lebensbahn.

Anlass genug für das Komitee, dort vertreten zu sein und für das Wirken und das Programm von Franz Stock zu werben.

Prof. Dr. Rüdiger Althaus (13.05.2014)Als Beitrag zum Rahmenprogramm der Karlspreisstiftung anlässlich der Verleihung des Internationalen Karlspreises an Staatspräsident Emmanuel Macron wird Prof. Dr. Rüdiger Althaus am Do, 03. Mai 2018 in Aachen über Abbé Franz Stock referieren. Die Veranstaltung der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen findet in Zusammenarbeit mit der Karlspreisstiftung und der Stadt Aachen statt.

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron erhält „für seine kraftvolle Vision von einem neuen Europa“ den Karlspreis 2018. Der Internationale Karlspreis zu Aachen, der 1950 erstmals vergeben wurde, ist der älteste und bekannteste Preis, mit dem Persönlichkeiten oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben.

Am 04. Januar 2018 erinnerte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron in einer Ansprache vor religiösen Repräsentanten Frankreichs auch an den 70. Todestag Franz Stocks: "... Und dieses Jahr 1948 war auch das Todesjahr des Priesters Franz STOCK, der so viel für die Annäherung zwischen Franzosen und Deutschen getan hat...". Ministerpräsident Armin Laschet regte daraufhin diesen Programmbeitrag an.

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,Katholikentag Europa

wir erinnern an den Anmeldeschluss (30.04.!) für den Franz-Stock-Vortrag von Prof. Dr. Rüdiger Althausim Rahmenprogramm zur Verleihung des Internationalen Karlspreises am Do, 03. Mai 2018 in Aachen. Die Veranstaltung der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen findet in Zusammenarbeit mit der Karlspreisstiftung und der Stadt Aachen statt.

Weitere Informationen auch zur Anmeldung: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1034


Prof. Rüdiger Althaus wird auch im Rahmen des Katholikentages in Münster am Fr., 11.05., 19.30 Uhr einen Vortrag über Franz Stock halten. Der Vortrag wird ergänzt mit szenischen Impulsen der Theater-AG des St.-Ursula-Gymnasiums Arnsberg-Neheim. Die Schüler übertragen dabei wesentliche Werte, die im Leben Franz Stocks deutlich werden (z.B. Einsatz für den Menschen in seinen seelischen Nöten, Beziehung zu Gott als Basis dieses Handelns und des eigenen Lebens...) in ihre eigene Lebenswirklichkeit. Veranstaltungsort: Fürstenberghaus, 2. OG, F5, Domplatz 20-22, Münster.

Der Katholikentag in Münster findet vom 09. bis 13. Mai statt. Das Komitee wird dort ferner mit einem Informations- und Begegnungsstand in der "Kirchenmeile" (Stand OG-30, Schlossplatz Nord) vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand. Die Kirchenmeile ist von Do. 10.05. bis Sa., 12.05. geöffnet.

Weitere Informationen: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1007


Am Sa., 28. April wird im LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster die Ausstellung "FRIEDEN. Wie im Himmel so auf Erden?" eröffnet. Mit über 100 bedeutenden internationalen Leihgaben aus 2000 Jahren zeigt die vom Bistum Münster ausgerichtete Ausstellung die Kunst- und Kulturgeschichte der christlichen Friedensideen sowie den widersprüchlichen Umgang mit ihnen. Die Ausstellung läuft bis zum 02.09.2018. Das Komitee wurde gebeten hierfür den Messkoffer von Franz Stock aus unserer Dauerausstellung als Leihgabe zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1001


Am Sonntag, 29.04. endet die Franz-Stock-Wanderausstellung in der Kapelle der evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin. Die Veranstalter vor Ort rechnen bis dahin mit ca. 3.000 Besuchern wobei Schulklassen und Extra-Führungen nicht mit berücksichtigt sind. Dieses Ergebnis und die vielen positiven Rückmeldungen wären ohne das großartige Engagement vieler Helfer nicht möglich gewesen. Auch an dieser Stelle: "Herzlichen Dank" dafür.
Weitere Informationen sowie Fotos und Berichte sind auf unserer Homepage veröffentlicht:

https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1033

Voraussichtlich ab dem 21.06. wird die Wanderausstellung in Angermünde (Brandenburg) und ab Mitte August in Erfurt präsentiert.


Weitere Ankündigungen des Komitees

...

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,Plakat Berlin2

seit Ostersonntag ist unsere neue Franz-Stock-Wanderausstellung in der Kapelle der evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin zu sehen. Die Ausstellung wird hier um verschiedene Elemente ergänzt. Öffnungszeiten: täglich 13.00 bis 19.00 Uhr. Bis zum 29.04. wird neben der Ausstellung ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten. Hauptveranstalter ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde mit vielen Kooperationspartnern.
Weitere Informationen sowie Fotos und Berichte sind auf unserer Homepage veröffentlicht:
https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1033


Unsere bewährte Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" wird im April und Mai 2018 im Gemeindehaus der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz (Sachsen) ausgestellt. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses oder nach Absprache mit dem Pfarramt besichtigt werden. Am Do, 17. Mai 2018, 18.00 Uhr wird zu einer Midissage mit einem Vortrag eingeladen. Veranstalter ist die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz.
Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1043


Als Beitrag zum Rahmenprogramm der Verleihung des Internationalen Karlspreises an Staatspräsident Emmanuel Macron wird Prof. Dr. Rüdiger Althaus am Do, 03. Mai 2018 in Aachen über Abbé Franz Stock referieren. Die Veranstaltung der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen findet in Zusammenarbeit mit der Karlspreisstiftung und der Stadt Aachen statt. Prof. Dr. Rüdiger Althaus ist Professor des Kirchenrechts an der Theologischen Fakultät Paderborn, Domkapitular und Beauftragter für das Seligsprechungsverfahren von Abbé Franz Stock. Es wird um eine Anmeldung bis zum 27. April gebeten.

Weitere Informationen auch zur Anmeldung: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1034


Prof. Rüdiger Althaus wird auch im Rahmen des Katholikentages in Münster am Fr., 11.05., 19.30 Uhr einen Vortrag über Franz Stock halten. Der Vortrag wird ergänzt mit szenischen Impulsen der Theater-AG des St.-Ursula-Gymnasiums Arnsberg-Neheim. Veranstaltungsort: Fürstenberghaus, 2. OG, F5, Domplatz 20-22, Münster.

Der Katholikentag in Münster findet vom 09. bis 13. Mai statt. Das Komitee wird dort ferner mit einem Informations- und Begegnungsstand in der "Kirchenmeile" (Stand OG-30, Schlossplatz Nord) vertreten sein. Die Kirchenmeile ist traditionell ein Ort, an dem Organisationen, kirchliche Einrichtungen und Verbände die Vielfalt des deutschen Katholizismus und des kirchlichen Lebens in Deutschland präsentieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand. Die Kirchenmeile ist von Do. 10.05. bis Sa., 12.05. geöffnet.

Weitere Informationen: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1007


Vom 28.04.-02.09.2018 präsentiert das Bistums Münster im LWL-Museum für

...

Bild WanderausstellungUnsere Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" wird ab April bis zum 15. Juli 2018 im Gemeindehaus der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz (Sachsen) ausgestellt.

Adresse: Pulsnitzer Str. 21, 01917 Kamenz
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses oder nach Absprache mit dem Pfarramt besichtigt werden.

Am Do, 17. Mai 2018, 18.00 Uhr wird zu einer Midissage mit einem Vortrag von Margareth Dennemark, Stellv. Vorsitzende des Komitees eingeladen.

Veranstalter ist die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche BerlinUnsere neue Franz-Stock-Wanderausstellung wird vom 2.4.2018 bis 29.4.2018 in der Kapelle der evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin gezeigt. Die eigentliche Wanderausstellung wird hier um verschiedene Elemente ergänzt.

Öffnungszeiten: täglich 13.00 bis 19.00 Uhr

Eröffnung:

Am Sonntag 1. April 2018, 18:00 wird die Ausstellung mit einem Gottesdienst eröffnet.
Mitwirkende sind Propst Dr. Christian Stäblein, Pfarrer Martin Germer und Pfarrer Lutz Nehk.

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


IMG 6573

Sehr geehrte Damen und Herren,

zusammen mit Theresia Stock hat sich das Komitee über die Einladung von Ministerpräsident Armin Laschet zu einer Begegnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Würdigung von Franz Stocks Wirken für die deutsch-französische Aussöhnung gefreut. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte am 13.03.2018 als letzte Station seiner NRW-Rundreise Arnsberg. Dabei empfing er ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/1042


Am Freitag, 16.03.2018 wird um 19.30 Uhr in Unna im Pfarrzentrum "Katharinentreff" (Katharinenplatz 1) ein Vortrag „Franz Stock und der Weg nach Europa“ mit dem Referenten Thomas Bertram angeboten. Der Vortrag steht in Zusammenhang mit der Ausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit"die noch bisSo., 18.03.2018in der Kath. Pfarrkirche St. Katharina, Katharinenplatz 5, 59423 Unna gezeigt wird.
Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/40-ausstellung/1030


2018 03 09 Bild Flyer BerlinVom 02.-29.04.2018 wird die neue Franz-Stock-Wanderausstellung in der Kapelle der evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin gezeigt. Die Ausstellung wird hier um verschiedene Elemente ergänzt. Öffnungszeiten: täglich 13.00 bis 19.00 Uhr. Am Sonntag 1. April 2018, 18:00 wird die Ausstellung mit einem Gottesdienst eröffnet.

Nachfolgend einige Auszüge aus dem abrufbaren Begleitprogramm:

Ostersonntag, 1.4.2018, 18.00 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt mit Propst Dr. Christian Stäblein (Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), Pfarrer Lutz Nehk (Beauftragter für Erinnerungskultur des Erzbistums Berlin), Pfarrer Martin Germer (Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche)

Ostermontag, 2.4.2018, 13.00 Uhr, Einführungsvortrag Margreth Dennemark, stellv. Vorsitzende des Franz-Stock-Komitees für Deutschland: „Franz Stock, ein Wegbereiter der europäischen Einigung“

Mittwoch, 4.4.2018, 19.30 Uhr, Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D., im Dialog mit Prof. Dr. Gesine Schwan: „Die Rolle der Christen in einem Europa voll von Ängsten und Misstrauen“

Mittwoch, 11.4.2018, 19.30 Uhr, Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Französischen Republik in Deutschland: „Aktuelle Entwicklungen im deutsch-französischen Verhältnis und im europäischen Kontext“

Mittwoch, 18.4.2018, 19.30 Uhr, Prof. Dr. Etienne François: „Franz Stock und andere Wegbereiter der deutsch-französischen Aussöhnung“
„Warum vollzog sich die deutsch-französische Aussöhnung so schnell und so tief nach drei Kriegen und zwei Jahrhunderten von Erbfeindschaft?

und andere...

Hauptveranstalter ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde mit vielen Kooperationspartnern.

Weitere Informationen sind auf unserer Homepage veröffentlicht:

...

Begegnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Frau BüdenbenderZusammen mit Theresia Stock hat sich das Komitee sehr über die Einladung von Ministerpräsident Armin Laschet zu einer Begegnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender und seine Würdigung von Franz Stocks Wirken für die deutsch-französische Aussöhnung gefreut.

Theresia Stock ist die jüngste Schwester von Franz Stock. Das Komitee war durch Pfarrer Stephan Jung (Vorsitzender) und Frank Trompeter (Geschäftsführer) vertreten.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte am 13.03.2018 als letzte Station seiner NRW-Rundreise Arnsberg. Dabei empfing er ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Fotos:

Mitgliederversammlung 2018Zwei Wochen nach dem -vom ZDF übertragenen- Gottesdienst aus Anlass des 70. Todestages von Franz Stock kam am Sonntag, 11. März 2018 erneut eine große Anzahl von Mitgliedern zur Jahreshauptversammlung im Pfarrheim St. Johannes Bapt. Arnsberg-Neheim zusammen.

Pfarrer Jung begrüßte als Vorsitzender u.a. insbesondere Marie-France BENOIST aus Paris als Vertreterin der Les Amis de Franz Stock und den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser.

Zu Beginn der Versammlung gedachte man dem im Dezember 2017 verstorbenen Nicolas Villeroy de Galhauu (ehem. Präsident unserer franz. Schwestervereinigung) sowie dem am Tag der Sitzung verstorbenen Karl Kardinal Lehman. Hierbei wurde insbesondere an seine Teilnahme an den Veranstaltungen zum 50. Todestag von Franz Stock in Chartres mit dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl erinnert.

Am Anfang des Tätigkeitsberichtes stellte Pfarrer Jung eine Ausgabe der so genannten "Positio" vor, die der römische Anwalt Dr. Andrea Ambrosi als Postulator im Seligsprechungsverfahren von Franz Stock erstellt hat. Die Schrift, mit rund 1.000 Seiten bildet die Grundlage für das derzeitige Verfahren in der Kongregation für Selig- und Heiligsprechungsprozesse. Es ist eine Zusammenfassung des viel umfangreicheren Materials. Die bisherigen Akten umfassen insgesamt 16.180 Seiten.

Wanderausstellung Franz Stock  - Wand 1Unsere neue Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit" wird vom

So., 04.03. bis So., 18.03.2018 in der Kath. Pfarrkirche St. Katharina, Katharinenplatz 5, 59423 Unna

gezeigt. Die Ausstellung kann vor und nach den Messen sowie zu den Zeiten der Offenen Kirche immer dienstags und freitags von 10.00-12.00 Uhr sowie 15.00-17.00 Uhr besucht werden.

Am Freitag, 16.03.2018 wird um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum "Katharinentreff" (Katharinenplatz 1) ein Vortrag „Franz Stock und der Weg nach Europa“ mit dem Referenten Thomas Bertram angeboten.

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,

IMG 8541zum 70. Todestag von Franz Stock feierte Erzbischof Hans-Josef Becker am Sonntag in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Neheim einen eindrucksvollen Gottesdienst, der vom ZDF live übertragen wurde. Franz Stock sei „zu einem lichtvollen Symbol der Hoffnung und des Trostes für Hunderte von Todgeweihten und deren Angehörigen in den dunkelsten Stunden ihres Lebens geworden. Das ist ein bewegendes Lebens- und Glaubenszeugnis!“, sagte der Paderborner Erzbischof in seiner Predigt.

Der Gottesdienst ist in verschiedenen Mediatheken eingestellt und ist so komplett dokumentiert. Die Predigt und die Kommunionmeditation sind zusätzlich online verfügbar.

1.530.000 „Zuschauer“ verfolgten den Gottesdienst aus Neheim zum 70. Todestag Franz Stocks und haben mitgefeiert. Sonst liegt der Durchschnitt bei etwa 600.000 bis 800.000 Zuschauer und Mitfeiernden. Dass so viele Menschen aus der ganzen Bundesrepublik, verbunden über das Fernsehen und Internet, in diesen 45 Minuten in Neheim zu Gast waren, lag sicher auch am vormittäglichen ZDF-Programmverlauf. Denn die Messfeier war eingebettet in die vielbeachteten Liveübertragungen der Olympischen Winterspiele aus Südkorea. Neben der Einschaltquote sind zudem besonders erfreulich die Zahlen der Anrufer beim anschließenden Telefondienst. Insgesamt haben 1.223 Menschen die 25 Helferinnen und Helfer an den Telefonen angerufen. Mit ihnen konnten dann 551 ein persönliches Telefonat führen.

Alle Informationen auch auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/999


Aus Anlass des 70. Todestages von Franz Stock gab es diverse Pressemeldungen. Nachfolgend eine Auflistung überregionaler Beiträge, sofern diese online verfügbar und uns bekannt sind:


Bild AusstellungEine neue Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit"wurde am 20. Februar 2018 in der St. Michaels-Kirche Neheim, Alter Holzweg 1, 59755 Arnsberg vorgestellt. Bis zum 01.03. kann sie hier besichtigt werden. Erste Ausstellungstermine sind für

  • So., 04.03. - So.,
...

Foto ZDF-Fahrzeug vor der St. Johannes KircheZum 70. Todestag von Franz Stock feierte Erzbischof Hans-Josef Becker am Sonntag (25.02.2018) in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Arnsberg-Neheim einen eindrucksvollen Gottesdienst, der vom ZDF live übertragen wurde.

Im Mittelpunkt dieses Sonntags stand der gebürtige Neheimer Franz Stock. Als deutscher Priester während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich wurde er an menschlich furchtbare Grenzen geführt. An seinem 70. Todestag steht er für „Menschlichkeit über Grenzen hinweg“. Gestärkt durch seinen Glauben hat Franz Stock es selbst in den ausweglosesten Situationen geschafft, Mensch zu bleiben, für seinen Nächsten da zu sein und so Grenzen zu überschreiten: Ländergrenzen ebenso wie Grenzen verschiedener Weltanschauungen. Dabei sei es damals tagtäglich um existentielle Notlagen gegangen.

Franz Stock sei „zu einem lichtvollen Symbol der Hoffnung und des Trostes für Hunderte von Todgeweihten und deren Angehörigen in den dunkelsten Stunden ihres Lebens geworden. Das ist ein bewegendes Lebens- und Glaubenszeugnis!“, sagte der Paderborner Erzbischof in seiner Predigt.

neue Wanderausstellung Franz StockEine neue Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit" wurde am 20. Februar 2018 in der St. Michaels-Kirche Neheim, Alter Holzweg 1, 59755 Arnsberg vorgestellt. Bis zum 01.03. kann sie hier besichtigt werden.

Das Komitee plante bereits seit längerer Zeit eine neue Wanderausstellung über Franz Stock. Die bisherige Wanderausstellung wurde vor ca. 25 Jahren konzipiert und mit erheblichem Aufwand sehr detailreich sowie mit großem Engagement umgesetzt. Mit der Überarbeitung der Ausstellung soll diese insbesondere auch für jüngere Besucher interessanter und zeitgemäß gestaltet werden. Ferner sollten die Transporteigenschaften sowie der einfachere Aufwand zum Aufbau Berücksichtigung finden.