Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

 

KreuzwegstationDer Kreuzweg aus dem Stacheldrahtseminar von Chartres wird aus Anlass des Todestages von Franz Stock (24.02.) in der Pfarrkirche St. Johannes Bapt. in  Arnsberg-Neheim gezeigt. Gemalt wurde dieser von dem jungen Seminaristen Lothar Zenetti.

Der Kreuzweg war dort vom 24.02. bis 07.03.2010 zu sehen. Am 24.02., 18.00 Uhr, wird er mit einem Kreuzweggebet eröffnet.

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

04. Februar - 03. März 2010

im Ursulinengymnasium Werl
Schlossstr. 5, 59457 Werl

zu den Öffnungszeiten der Schule von 7:30 - 15:30 Uhr zu sehen. Die Ausstellung wird am 04. Februar durch Schulleiter Werner Grote eröffnet.

Aussteller ist das Ursulinengymnasium Werl.

Berichte:

Besuchergruppe 01.02.2010Im Rahmen des Julianfestes in Le Mans besuchten am 01. Februar u.a. Bischof Yves LE SAUX (Le Mans), Erzbischof Hans-Josef Becker (Paderborn), Bischof Michel Pansard (Chartres)  und Weihbischof Hubert Berenbrinker (Paderborn) zusammen mit Vertretern der „Deutsch-französischen St.-Liborius-Fraternität“ das Grab von Franz Stock und feierten dort die Eucharistie. Im Anschluss Besichtigten sie das "Stacheldrahtseminar von Chartres" / Europäische Begegnungsstätte Franz Stock. Weitere Informationen zum Juliansfest auch auf den Internetseiten des Erzbistums Paderborn und des Bistums Le Mans.

Logo Deutsch-Französischer TagZum deutsch-französischen Tag am Freitag, 22. Januar 2010 richtet das Franz-Stock-Komitee ein Filmcafé im Pfarrheim St. Johannes Bapt. Neheim, Goethestr. 19, 59755 Arnsberg (Stadtplan) ein. Gäste sind herzlich willkommen. Es stehen Filme in deutscher und französischer Sprache zur Verfügung, die sich zum größten Teil mit Leben und Wirken Franz Stocks beschäftigen. Der erste Film läuft ab 15 Uhr. Ein kleiner „Café-Betrieb“ sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.

Der deutsch-französische Tag wird am Freitag in beiden Ländern zum Gedenken an die Unterzeichnung des Elysee-Vertrages im Jahre 1963 gefeiert, mit dem die deutsch-französische Aussöhnung und Zusammenarbeit besiegelt worden ist. Weitere Informationen zum Deutsch-Französischen Tag >>>.

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

03. Dezember 2009 bis 29. Januar 2010

im Rathaus der Stadt Brilon (Foyer)
Am Markt 1, 59929 Brilon
zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Aussteller ist die Stadt Brilon. Die Ausstellung wurde am 03. Dezember, 18.00 Uhr durch Reinhard Sommer, 1. Beigeordneter der Stadt Brilon, eröffnet.

Bericht >>>

Franz StockDie Volkshochschule Arnsberg stellt anhand dreier Kurzfilme Leben und Werk Franz Stocks vor. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. Oktober 2009, 16:30 - 18:00 Uhr in der Präparandie, Sauerstr. 1, 59821 Arnsberg statt und wird von Hans Schulte geleitet.

Weitere Informationen und Anmeldung >>>

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

18. Oktober bis 08. November 2009

in Kloster Maria Laach (Informationshalle) zu sehen.

Kloster Maria Laach gilt als eines der schönsten Denkmäler der romanischen Baukunst aus der Salierzeit in Deutschland.Es liegt im Landkreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz und wird jährlich von ca. 1,5 Mio. Menschen besucht. Wir freuen uns sehr die Ausstellung hier präsentieren zu können.

Aussteller ist die Benediktinerabtei Maria Laach
56653 Maria Laach, Telefon: +49 2652 59-0

Die Ausstellung wurde am 18. Oktober, 15.30 Uhr von Abt Benedikt eröffnet.

Fotos und Berichte von der Ausstellungseröffnung:

Matinee im FresekenhofPrall gefüllt war das Kaminzimmer des Fresekenhof zur Matinée zu der das Franz-Stock-Komitee am 03. Oktober eingeladen hatte. Unter den Gästen u.a. Gerd Stüttgen (Landtagsabgeordneter), Erhard Schäfer (Stellv. Landrat des HSK) und Rosemarie Goldner (Stellv. Bürgermeisterin der Stadt Arnsberg).

Großartig musikalisch umrahmt wurde der Vormittag durch die 11jährige Nadja (Trägerinnen des regionalen Preises "Jugend musiziert"), die auch das Programm der leider erkrankten Wenyi Xie übernahm. Dieter Lanz, Zeitzeuge und Autor mehrerer Bücher über Franz Stock, las aus seinen Texten und sprach über seine Erfahrungen aus der Zeit mit Abbé Franz Stock. Anschließend war die Franz-Stock-Ausstellung geöffnet.

Franz Stock

Am Montag, 21. September 2009 würde Franz Stock 105 Jahre alt werden. Aus diesem Anlass wird in Gottesdiensten um

  • 8.15 Uhr in der St. Johannes Kirche Neheim (Stadtplan) und abends
  • 19.15 Uhr in der St. Franziskus Kirche Neheim (Stadtplan)

besonders an Franz Stock gedacht.

Presseberichte:

Kath. Kirche im Privatfunk / Regionalsender NRW
Den Beitrag zum Hören
am0921.wma

Einweihung Fresko ChartresUnter großer Beteiligung von Gästen aus dem In- und Ausland wurde am Samstag (19.09.2009) das von Franz Stock 1945 im „Stacheldrahtseminar“ in Le Coudray / Chartres gemalte Altarfresko nach der Restaurierung eingeweiht.

Bischof Pansard, Chartres, feierte zuvor in der ehemaligen Seminarkapelle eine Messe zum Gedenken an Franz Stock, wobei er in seiner Predigt die außerordentlichen Leistungen des Neheimer Priesters würdigte.

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

16. September bis 04. Oktober 2009

im Rathaus Baustetten (Ortsverwaltung)
St. Ulrichsberg 2, 88471 Laupheim - Baustetten

zu sehen. Laupheim liegt ca. 20 km südwestlich von Ulm.

Aussteller ist die Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich
Kontaktadresse: Pfarrbüro, Hardter Weg 12, 88471 Laupheim, Tel. 07392 2353

Die Eröffnung ist am 16. September um 19.00 Uhr.

Fotos von der Ausstellungseröffnung:

Kardinal Cordes, Bildquelle Erzbistum PaderbornZur Freude aller war die St. Johannes Kirche in Neheim am Freitagabend (31.07.2009) lückenlos gefüllt. Anlass war eine feierliche, von der Kantorei mitgestaltete Messe, die der deutschsprachige Erzbischof Edmundo Luis Abastoflor Montero aus La Paz (Bolivien) zusammen mit Paul Josef Kardinal Cordes, mehreren Erzbischöfen aus Lateinamerika und Priestern aus Neheim hielt.

Die Bischöfe, der Verwaltungsrat der päpstlichen Stiftung „Populorum Progressio“, einer Stiftung für die Ärmsten in Lateinamerika, hatten ihre diesjährige Sitzung auf Einladung von Kardinal Cordes in seiner Heimatdiözese abgehalten. Hier wurden einzelne Projekte vorgestellt und über die finanzielle Förderung beraten und beschlossen. Zum Abschluss hatte er sie nach Neheim eingeladen, in die Heimat von Franz Stock, um sie durch den Besuch des Elternhauses von Franz Stock und der Ausstellung im Fresekenhof mit diesem Priester der Versöhnung bekannt zu machen.

Warschauer StudentenchorDienstag, 08. Sept., 19.00 Uhr  Gastkonzert in  Christkönig Sundern

Bekanntlich hat Franz Stock in seinem Studium und in der Seminarausbildung auch Polnisch gelernt und sich für Begegnungen mit Menschen aus Polen und Rußland sehr interessiert.

Deshalb möchte das Franz-Stock-Komitee neben der deutsch-französischen Zusammenarbeit auch Kontakte mit Polen fördern, wie sie z.B. über die Christkönig-Gemeinde in Sundern  stattfinden. Ende Oktober startet von dort eine große Reisegruppe zu einer Pilger- und Studienfahrt nach Polen, aber zuvor wird am Dienstag, 08.09. der Chor der Kath. Studentengemeinde St. Anna aus der Warschauer Altstadt in Christkönig Sundern (Stadtplan) zu Gast sein und um 19.00 Uhr zum Fest `Mariä Geburt´ ein Geistliches Konzert geben.

Deutsche Welle TV, Sendung "Glaubenssachen", 02. August 2009
Der Prozess – selig, wer ihn gewinnt
Selig- und Heiligsprechungsverfahren in der katholischen Kirche

zurück zum Bericht >>>

 

Franz Stock

Die Deutsche Welle TV thematisierte in der Sendung "Glaubenssachen" am 02. August 2009 das Verfahren zur Seligsprechung. Beispielhaft wurde in dieser Sendung Franz Stock und Robert Schuman vorgestellt. Der Beitrag stammt von Hans Peylo, der bereits einige Fernsehbeiträge über Franz Stock produziert hat.

Die Sendung wurde am So., 02. August, 17.30 Uhr ausgestrahlt.

Informationen zum Film auf www.mondo-tv.de

Informationen zur Sendung von der DW: